Neues Zentrum für angeborene Immundefekte eröffnet... weiterlesen

Blutkörperchen

Die weißen Blutkörperchen (Leukozyten) spielen eine zentrale Rolle bei der Immunabwehr. Sie lassen sich folgendermaßen einteilen:

  1. Lymphozyten mit den beiden wichtigsten Untergruppen B‐Lymphozyten (B‐Zellen) und T-Lymphozyten (T‐Zellen): Diese Blutkörperchen sind Teil der spezifischen Abwehr und wichtig für die Erkennung und Beseitigung von Erregern.
  2. Monozyten/Makrophagen: Monozyten lagern sich im Gewebe ein und wandeln sich dort zu Fresszellen (Makrophagen) um. Letztere beseitigen im Rahmen der unspezifischen Abwehr Erreger und aktivieren außerdem die spezifische Immunabwehr. Der wichtigste Speicherort für Monozyten ist die Milz.
  3. Granulozyten: Ihre Hauptaufgabe ist die unspezifische Abwehr. Einige Arten von Granulozyten werden zu den so genannten „Fresszellen“ gezählt. Sie können Krankheitserreger in sich aufzunehmen und zerstören.

Quelle: Octapharma