Neues Zentrum für angeborene Immundefekte eröffnet... weiterlesen

T-Zellen

T-Zellen
(T-Lymphozyten) übernehmen verschiedene Aufgaben. Sie spielen sowohl eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung von Krankheitserregern wie Viren, Bakterien und Pilzen, als auch bei der Beseitigung anderer körperfremder Stoffe. T-Zellen sind darüber hinaus auch wichtig zur Regulation der Immunabwehr. Sie können andere Zellen des Immunsystems aktivieren (T-Helfer-Zellen) oder regulieren um zu verhindern, dass die Immunantwort zu heftig ausfällt (regulatorische T-Zellen).


Entstehung und Vorkommen

Die Bezeichnung T‐Lymphozyten ist abgeleitet von dem Organ des Körpers, in dem diese Zellen heranreifen: dem Thymus. Nachdem die unreifen T‐Lymphozyten aus Vorläuferzellen im Knochenmark gebildet worden sind, wandern sie in den Thymus, wo sie sich zu reifen T-Lymphozyten entwickeln. Anschließend gelangen sie in andere, für das Immunsystem relevante Organe (Milz, Lymphknoten, Blut).

Quelle: Octapharma